Ihr Draht zu uns:

Radio Erzgebirge
Radio Oberwiesenthal
Regionale Rundfunk- und Mediengesellschaft mbH

Sitz der GmbH:

Bergstraße 20
09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon: 037348 / 8415
Fax: 037348 / 239720

Studio und Redaktion:
Vierenstraße 11
09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon: 037348 / 23610
Fax: 037348 / 239800
PC-Fax: 03222 / 6870721

E-Mail / Kontaktformular


Erfolgreich werben mit Radio Erzgebirge

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen


Regionalmanagement Erzgebirge

Erzgebirgswetter Online

www.wetterfrosch-erzgebirge.de
informiert Sie täglich über die aktuelle Wetterlage im Erzgebirge.

Radio Erzgebirge - Nachrichten

01.11.2017 13:00 (Sonstiges)
» Kalender 2018 zum Weltspartag «
(MT) SCHWARZENBERG: In Schwarzenberg befindet sich das historische Archiv der Erzgebirgssparkasse. Mehr als einen Kilometer wäre die Strecke lang, würde man alle Akten aneinander reihen.
Jens Uhle, Mitarbeiter Kommunikation des Kreditinstituts sagte darüber: "Die Ausstellung kann ausschließlich nach Voranmeldung besichtigt werden. Das letzte Highlight war die Museumsnacht. Da war eine gute Resonanz. Deswegen haben wir uns auch entschlossen, anlässlich des Weltspartages nochmals aufzumachen."
Der Weltspartag ist ein Resultat des 1. Internationalen Sparkassenkongresses im Jahr 1924 in Mailand. Dort wurde nämlich der letzte Werktag im Oktober zum Weltspartag erklärt.
Jens Uhle: "Ziel war es, nach der Inflation den Spargedanken wieder aufleben zu lassen und die Wichtigkeit einerseits für die Wirtschaft, aber auch für jeden einzelnen wieder festzuschreiben."
"Spare in der Zeit, dann hast du in der Not!" Dieses deutsche Sprichwort ist mindestens so alt, wie die Geschichte des Sparkassenwesens im Erzgebirge. Im BeratungsCenter Schwarzenberg beherbergt die Erzgebirgssparkasse ihre Ausstellung des historischen Archivs. Der Gedanke des Sparens ist darin überaus anschaulich präsent.
Jens Uhle: "Bei dieser Ausstellung handelt es sich um eine Dauerausstellung des historischen Archivs, die einen Abriss der Geschichte der Sparkassen hier im Erzgebirgskreis zeigt. Wir können in diesem Jahr das 177-jährige Bestehen begehen. 175 Jahre haben wir 2015 natürlich entsprechend gefeiert."
Seit Jahren steht der Weltspartag für viele Erzgebirger auch mit einem beliebten Kalender in Verbindung.
Jens Uhle: "Auch in diesem Jahr hat die Erzgebirgssparkasse traditionell einen Heimatkalender aufgelegt, denn es in allen Filialen zu einem symbolischen Preis von 1 Euro zu erwerben gibt."
Was hat es mit den vergrabenen Fuhrleuten in Blauenthal auf sich? Gibt es einen Schatz auf den Greifensteinen? Und welche Rolle spielte ein Bergmann namens Daniel Knappe für die Gründung der Stadt Annaberg?
Mit dem Heimatkalender 2018 werden einige besondere und auch mystische Orte vorgestellt. Auf den Rückseiten der Kalenderblätter und mit Hilfe von Film-Sequenzen kann in 12 erzgebirgische Sagen eingetaucht werden.
Der Erlös kommt, wie bereits in den Vorjahren, gemeinnützigen Projekten in der Erzgebirgsregion, nämlich Rettungswachen, dem Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen, Aphasiker Zentrum Südwestsachsen mit Sitz in Stollberg sowie der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, zu Gute.
Den Kalender gibt es, solange der Vorrat reicht, erstmals in zwei unterschiedlichen Formaten. Neben dem traditionellen Fotokalender liegt auch ein Familienplaner vor. Der hat mehr Platz für Termineintragungen.

Bild: Jens Uhle mit den neuen Kalendern (Quelle: KJ/Michael Burkhardt)