Ihr Draht zu uns:

Radio Erzgebirge
Radio Oberwiesenthal
Regionale Rundfunk- und Mediengesellschaft mbH

Sitz der GmbH:

Bergstraße 20
09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon: 037348 / 8415
Fax: 037348 / 239720

Studio und Redaktion:
Vierenstraße 11
09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon: 037348 / 23610
Fax: 037348 / 239800
PC-Fax: 03222 / 6870721

E-Mail / Kontaktformular


Erfolgreich werben mit Radio Erzgebirge

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen


Regionalmanagement Erzgebirge

Erzgebirgswetter Online

www.wetterfrosch-erzgebirge.de
informiert Sie täglich über die aktuelle Wetterlage im Erzgebirge.

Radio Erzgebirge - Nachrichten

09.11.2017 16:00 (Wirtschaft)
» Textil- und Bekleidungsindustrie mit Wachstum «
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Textil- und Bekleidungsindustrie der Region Erzgebirge-Vogtland entwickelt sich weiterhin dynamisch. Das war die Kernaussage bei einem Branchentag am Mittwoch (08.11.) im Gründer- und Dienstleistungszentrum in Annaberg-Buchholz. Dr.-Ing. Jenz Otto, seit 1. Juli 2017 als Nachfolger von Bertram Höfer Hauptgeschäftsführer des in Chemnitz ansässigen Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. Zeigt sich optimistisch: "Die Textilbranche hat eine große Historie in Sachsen und Thüringen. Sie hat sich nach den Jahren des Wiederaufbaus zu einer selbsttragenden Branche entwickelt. In diesem Jahr können wir ein Wachstum von 3,2 Prozent nachweisen. Das ist ein Umsatzwachstum, das stolz macht. Wir hoffen, diesen Schritt dann auch bis zum Jahresende durchzuhalten. Man sieht aber, das eine leistungsfähige Stufe in der Branche erreicht ist."
Die ostdeutsche Textil- und Bekleidungsbranche hat sich damit im laufenden Jahr deutlich dynamischer als die Branche in den alten Bundesländern entwickelt. Dem Wachstum hier von 3,2 Prozent steht ein Wert von 0,7 Prozent für das gesamte Deutschland gegenüber.
Zu den Schwerpunktthemen des Treffens gehörte die textile Berufsausbildung, die nach Ansicht des vti künftig für ganz Ostdeutschland in Plauen konzentriert werden soll. Wir werden noch berichten.
Mit insgesamt rund 5.000 Beschäftigten in mehr als 90 mittelständischen Unternehmen, Instituten und Schulen verzeichnet die Region Erzgebirge-Vogtland die größte Dichte an textilen Produktions-, Forschungs- und Bildungskapazitäten in den neuen Bundesländern. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)